Der Altiplano

 

Titicacasee und Mondtor
Zentraler Siedlungsraum in Bolivien war und ist der Altiplano. Hier finden sich Zeugnisse der alten Hoch- kulturen, die hier auch schon vor den Inkas Kultstätten anlegten und Meisterleist- ungen in Terrassenbau und

Bewässerungstechniken vollbrachten. Dieses kulturelle Erbe bietet die Möglichkeit den Tourismus als Entwicklungsoption für das Land zu nutzen.

Auch die Hauptstadt La Paz befindet sich auf dem Altiplano.
Die Stadt drängt sich in einem Talkessel, zieht sich über 900 Höhen- meter(!) die steilen Hänge hinauf und geht auf dem Hochplateau in das “Armenviertel” El Alto und den Flughafen über. Verteilt auf drei Stufen, wohnen die Reichen ganz unten (ca. 3200m Höhe), bei angenehm mildem Klima. Das Stadtzentrum befindet sich auf der mittleren Stufe, mit 3600 m die höchstgelegene Hauptstadt der Welt. Und an den steilen Hängen hinauf, wo die Luft immer dünner und die Nächte immer kälter werden, wohnen die Armen. Je ärmer, je höher. El Alto (800.000 EW) ist die Stadt der zuwandernden Indios, ohne Infrastruktur (Kanalisation, Wasserleitungen etc.). Andererseits bilden sich gerade hier viele neue Kleinprojekte und Bürgerinitiativen, weil die Menschen ihre Zukunft in die Hand nehmen.

zurück