Windenergienutzung im Donnersbergkreis

Ein etwas umstrittensten Projekte zur Nutzung nachhaltiger Energien im Donnersbergkreis ist die Windenergie. Während die einen vor der “Verspargelung” der schönen Nordpfalz warnen, ist für andere mit jedem Windrad ein Zeichen gesetzt gegen den Treibhauseffekt, das kurzsichtiges Verprassen fossiler Brennstoffe oder dem gefährlichen Hantieren mit radioaktiven Stoffen. Fakt ist, dass in den letzten fünf Jahren die Windenergienutzung im Donnersberggebiet stark zugenommen hat, was natürlich Auswirkungen auf das Landschaftsbild hat. Die zu Zeit größte Windkraftanlage in Rheinland-Pfalz befindet sich auf dem Schneeberger Hof, der größte Windpark Südwestdeutschlands befindet sich ebenfalls am Rande des Donnersbergkreises.
Rein rechnerisch könnten inzwischen über die Hälfte der Haushalte im Donnersbergkreis mit dem Strom der Windräder versorgt werden. Die Windkraftanlagen, die 1996 in Rheinland-Pfalz liefen, führten zu einer Verminderung des CO2 - Ausstoßes von 25.200 t pro Jahr. Darüber hinaus ist die Windenergie eine dezentrale Nutzungsform, ohne Transportverluste auf unschönen Überlandleitungen.

Windkraftanlage bei Bisterschied

=> zurück zu Donnersberg-
Gebiet

=> zurück zu Agenda 21 im Donners-
bergkreis